Startseite

BI WARPE


Aktuelles:

Umwelt-, Bau- und Wirtschaftsausschuss tagt am 16.10.2019 im Lindenhof in Hoya

Es geht weiter: Am 16.10.2019 um 18:30 findet die öffentliche Sitzung des Umwelt-, Bau- und Wirtschaftsausschusses im Lindenhof in Hoya statt. Dann ist unter anderem auch wieder das Projekt Bünkemühle auf der Tagesordnung.


Über 1000 Unterschriften

Bereits über 1000 Unterschriften haben wir  in den Jahren 2017/2018 gegen den Agrarindustrie-Ausbau in Warpe (und anderswo) gesammelt.


Wir haben uns gegründet, weil der ohnehin schon große Rinderzuchtbetrieb Bünkemühle (Derboven) noch größer werden möchte – zu groß, wie wohl die meisten Bewohner*innen drumherum finden.


Wir haben in Warpe – zumal im Vergleich zu anderen Regionen in Niedersachsen – eine (noch) relativ gut erhaltene Kulturlandschaft, geprägt von kleinbäuerlicher Landwirtschaft, alter Gebäudesubstanz und dörflicher (Klein-)Struktur.

Wir wissen diese Schönheit zu schätzen.

Agrarindustrielle Großanlagen zählen für uns nicht zu den Dingen,
die das Leben hier lebenswert, oder gar lebenswerter, machten.
Die Ausweisung von Gewerbe- und Siedlungsflächen halten wir nicht für förderlich für den Erhalt der dörflichen Struktur.

Riesige „Stall“-gebäude sind aber nicht nur nicht schön, sondern bringen auch viele weitere Nachteile und Gefahren mit sich, sowohl auf lokaler, regionaler wie auch auf globaler Ebene.

Deshalb sprechen wir uns vehement aus
für Bauernhöfe statt Agrarfabriken,
für mehr Naturschutz,
für den Erhalt von Lebensraum,
für ein Warpe, das auch für nächste Generationen noch lebens- und liebenswert ist!


Was sehen wir auf dem Startbild? Wie so oft im Sommer: vor lauter Mais die Landschaft nicht mehr.