Infos

Stand nach der  Bauausschuss-Sitzung am 20.06.2018:

TB 1: Erweiterung wahrscheinlich „nur“ auf 1000 Tiere.

TB 2: wird geprüft.

TB 3: wird geprüft.

TB 4: ist wohl nicht genehmigungsfähig.

TB 5: Antrag wurde von Derbovens zurückgezogen.

Unsere Sicht der Dinge ist auf dieser Übersicht zusammengefasst:
Poster_Was-der-Antrag-vergisst_04a


Das ist geplant:

Laut den der Samtgemeinde vorliegenden Unterlagen plant der Helzendorfer Rinderzuchtbetrieb Derboven in den Teilbereichen

TB 1: die Erweiterung eines vorhandenen sowie den Neubau dreier weiterer Boxenlaufställe, um den Milchkuh-Bestand von derzeit 500 auf 2000 Tiere zu vervierfachen;

TB 2: den Neubau einer Käserei;

TB 3: den Bau einer Ferienwohnanlage mit einem Umbau der ehemaligen Hofstelle „Calle 1“ in 10 Ferienwohnungen sowie dem Neubau einer Ferienhaus-Anlage mit ca. 10 Ferienwohnungen;

TB 4: den Neubau einer Wohnanlage für Betriebsangehörige;

TB 5: den Neubau einer Kälberaufzuchtanlage für 1000 Kälber.

Zur Lage der Teilbereiche s. Karte

Eine Voraussetzung für die Umsetzung dieser Planungen ist die Ausweisung von Siedlungsflächen (für die Wohnsiedlungen) sowie von Gewerbeflächen, da der Betrieb in dieser Größe kein landwirtschaftlicher, sondern ein agrarindustrieller wäre.
Die Samtgemeinde hat das Verfahren zur Änderung des Flächennutzungsplanes im Juli 2017 eingeleitet.

Hier die offiziellen Unterlagen:

32._flaechennutzungsplanaenderung_begruendung (pdf)

32._flaechennutzungsplanaenderung_planzeichnung (pdf)